Zum Inhalt springen
Bindungsbrett Newsletter Titel

News

Neuigkeiten werden über LinkedIn gepostet und periodisch in unserem Newsletter zusammengefasst.
Er erscheint maximal zwei Mal pro Monat.
Melde Dich hier an: Newsletter

Bisherige Beiträge:

Screenshot of YouTube Channel

Januar 2023 – YouTube-Kanal:
Ein erstes Video-Tutorial ist fertiggestellt. In weniger als fünf Minuten wird der Aufbau des Bindungsbretts erläutert und sein Einsatz in einem Kürzest-Beispiel simuliert.
Ein zweiter Clip zeigt eine 2-Minuten-Videosequenz aus der Online-App, in welcher Kindern, Eltern oder Lehrkräften das Bindungsbrett erklärt wird. Die bietet Fachkräften nicht neues Faktenwissen, aber sie kann als Beispiel dienen, wie man Klienten instruieren kann.
Dies ist der Start zu einem YouTube-Channel …. Ich wünsche immer mal wieder informatives Reinzappen!
https://youtube.com/@bondingboard

Uni Zürich mit Sprechblase

Dezember 2022 – Präsentation an der Uni Zürich:
Danke für den Motivationsschub für 2023! Im Dezember wurde ich von Prof. Dr. Guy Bodenmann eingeladen, das Bindungsbrett den Mitarbeitenden am Lehrstuhl vorzustellen. Er und sein Team widmen sich seit Jahrzehnten den Themen Beziehung, Bindung, Partnerschaft, Stress und Erziehung in Forschung, Lehre und Praxis. Erwartungsgemäss gab es auch kritische Fragen.
Das kurze Fazit:
Praxis: Für Therapie und Beratung an der angeschlossenen Therapiestelle sofort einsetzbar.
Theorie: Bildet Bindung und Stressreaktionen adäquat ab, Nutzung in der Lehre wird geprüft.
Diagnostik: Als Instrument zur Hypothesengenerierung interessant, aber bis zu einem normierten Diagnostikum ist der Weg noch weit.

Als besonders hilfreich wurde hervorgehoben, dass das Bindungsbrett im Unterschied zu anderen Visualisierungshilfen nicht bloss eine Grafik oder statische Aufstellung liefert, sondern ein dynamisches Instrument ist, welches den emotionalen und situativen Veränderungen gerecht wird und von den Klient:innen intuitiv bedient werden kann.
Mit meinem schulpsychologischen Hintergrund fokussiere ich oft auf die Entwicklungspsychologie. Die folgende Aussage von Prof. Bodenmann, die ich auch gerne zitieren könne, hat mich besonders gefreut, da sie unterstreicht, wie viel breiter es angewendet werden kann: „Das Bindungsbrett wird sich auch sehr gut in der Paartherapie verwenden lassen.“
Solche Urteile von Expert:innen, die bei der Entwicklung nicht involviert waren, geben Schub für 2023. Ich freue mich auf weitere spannende Nutzungs-Rückmeldungen aus dem UZH-Team.

Webinar 12-2022

Dezember 2022 – Erstmals kostenloses Lunch-Webinar:
Mittwoch 14.12.2022, 12:30-13:30h.
Ein Input über Bindung und das Bindungsbrett mit anschliessender Fragerunde. Wenn Du magst, stell ein Fallbeispiel aus Deinem Alltag vor und ich skizziere, wie das Bindungsbrett in diesem Kontext eingesetzt werden könnte.  ….  Fortsetzung folgt  ….
Anmeldung: https://bondingboard.com/webinare

Referat - Workshop

November 2022 – Neues Angebot … Online-Ladentheke:
Lade mich zu einer Teamsitzung ein. Als Online-Gast zeige ich gerne aus erster Hand, was das Bindungsbrett kann. So platziert Ihr schnell Eure kritischen Fragen und klärt danach im Team, ob das Bindungsbrett für Eure Arbeit taugt. – Und in der Regel taugt’s 🙂
Schick deine Teamsitzungstermine an:
hello (ät) bondingboard.com

Oktober 2022 – LinkedIn:
Das LinkedIn-Netzwerk wird aktiv ausgebaut und für Posts und Kontakte genutzt. Gerne darf man sich vernetzen:  https://linkedin.com/in/lotharsteinke

Stadt Ulm und Kongresszentrum

September 2022 – Werbetisch an der Internationalen Bindungskonferenz in Ulm:
An der von Prof. Karl Heinz Brisch geleiteten Internationalen Bindungskonferenz in Ulm konnte ich das Bindungsbrett an einem Verkaufstisch präsentieren. Die ‚Pausen‘ zwischen den Vorträgen zum hochspannenden Kongressthema „Gestörte Bindungen in digitalen Zeiten“ waren ebenso spannend: Analoger Kontakt zu einem Bindungs-Fachpublikum.

Interview Protokolle

September 2022 – Interviews:
Die beiden halbstrukturierten Interviewformen wurden weiterentwickelt. Das Tendenzen-Interview fragt Grundmuster des Umgangs mit Stress und Beziehung ab und das Situations-Interview hilft, konkrete Stress- oder Konflikt-Situationen Schritt für Schritt durchzugehen. Sie machen den Einstieg in die Arbeit mit dem Bindungsbrett easy und vielseitig. Wer will, kann sie quasi ablesen oder aber sehr variantenreich abändern. Die Versionen 2.2 sind erschienen und ab sofort im Shop als Download erhältlich.
https://bondingboard.com/shop

Bindungsbrett - Bondingboard Box

August 2022 – Das Brett ist da – der WebShop wird eröffnet!
Die Box ist nun druckfrisch eingetroffen, in Deutsch und Englisch. Gleichzeitig erschien ein neueres 18-seitiges Manual (offizielle Version V1), welches die mitgelieferte Kurzanleitung ergänzt und das Manual ersetzt, welches den zuvor erhältlichen Prototypen beigelegt war.
https://bondingboard.com/shop

Kunstsilo und Kursräume - Art Silo and workshop rooms

Juli 2022 – Fortbildungsangebote:
Workshop, Referat, Supervision: Buche eine Veranstaltung, bei Euch, in unseren neu vergrösserten Kursräumen im Kunstsilo in Luzern-Emmen oder als Online-Veranstaltung.

>> https://bondingboard.com/schulung

Mai 2022 – Datenerhebung in Schleswig-Holstein:
Zwei Wochen in 5 Schulen rund um Lübeck. Es war eine Freude, mit 50 Kindern die neue Interviewform durchzuführen. Die Stichprobe fokussierte auf Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren und umfasste auch solche mit sonderpädagogischem Förderbedarf. 
Von Ronja Bohnenkamp, Universität Rostock, wurde mit denselben Kindern unter Anderem der Separation Anxiety Test SAT durchgeführt, welcher in der Studie als Vergleichswert für die konvergente Validität dienen wird.

April 2022 – Druckauftrag verzögert sich:
Spielhersteller haben wegen der grossen Nachfrage aufgrund der Corona-Pandemie lange Lieferzeiten. Unser Auftrag wird wegen der komplizierteren doppelschichtigen Figuren produktionstechnisch überarbeitet. Das Erscheinungsdatum wird auf Sommer 2022 verschoben. Für die Datenerhebung werden neue Prototypen gemacht.

März 2022 – Nominierung für den SKJP-Preis:
Die Geschäftsleitung der Schweizerischen Vereinigung für Kinder- und Jugendpsychologie informiert über die Nominierung von Kurt Zwimpfer und Lothar Steinke für den Anerkennungspreis. In der Begründung wird insbesondere auf die Verdienste im Rahmen der Postgradualen Weiterbildung zum Kinder- und Jugendpsychologie-Fachtitel hingewiesen. Corona-bedingt kann die Mitgliederversammlung nicht live stattfinden. Die persönliche Übergabe wird deshalb vertagt.

Bildliche Kurzanleitung

März 2022 – Online-Board:
Die Online-Bindungsbrett-App ist fertiggestellt, noch bevor das physische Produkt aus der Druckerei kommt. Es ist intuitiv zu bedienen, kommt übersichtlich daher und mit den wegklickbaren ‚Parkplätzen‘ für die Figuren ist es zur Not sogar auf einem Smartphone nutzbar. Jetzt kann man das Bindungsbrett weltweit gratis ausprobieren!

>> https://bondingboard.com/webboard

Januar 2022 – Druckauftrag:
Letzte Designanpassungen werden vorgenommen. Für die Übersetzung ins Englische braucht es stundenlange Skype-Besprechungen mit meinem Cousin, Dr. Willi Steinke, Schulpsychologe und Psychotherapeut in Toronto. Lange Texte sind einfach zu übersetzen, aber einzelne Worte der Brettbeschriftung wurden mehrfach ersetzt, da sie immer ein Kriterium nicht erfüllten: Präzise, Übereinstimmung mit den theoretischen Vorgaben, verständlich für Kinder, kompatibel mit der deutschen Version. 
Schliesslich wird der Druckauftrag vergeben, an PikSieben, einen Spielhersteller in Deutschland.  

Dezember 2021 – Verschiebung der Datenerhebung:
Wegen Verzögerungen bei Bewilligungen der Ministerien, muss die Datenerhebung zur Validierungsstudie in Schleswig-Holstein und mithin die Reise nach Lübeck auf Frühling 2022 verschoben werden. 

November 2021 – Fortbildungstag für den SPD St.Gallen, in Quarten:
Erste ganztägige Veranstaltung für ein grösseres Team. Der Schulpsychologische Dienst des Kantons St.Gallen wagte es, eine Fortbildung für das ganze 50-köpfige Team zu buchen, als das Bindungsbrett erst als Prototyp vorlag. Danke für das Vertrauen!

November 2021 – Vortrag am 2. Schweizerischen Schulpsychologie-Kongress in Biel:
Nach einigen Präsentationen in kleinen Fachkreisen wurde hier das Bindungsbrett erstmals live öffentlich vorgestellt.

Oktober 2021 – Eingabe der Studie:
In mehreren Etappen wurde die Validierungsstudie an der Uni Rostock vorbereitet.
Nun wurden auch die Details zur Studie bezüglich des Bindungsbretts festgelegt.
Bindungsmuster werden unter Stress aktiviert. Es ist zu befürchten, dass reine Selbsteinschätzungs-Fragen für Kinder deshalb wenig aussagekräftig werden. Für die Interviews mit dem Bindungsbrett mit Kindern wurden also Geschichten entwickelt, welche sich an anderen Geschichten-Verfahren anlehnen, jedoch alltagsnäher sind, weniger hohen Stress induzieren und dank der Erfassung der Figuren-Bewegungen auf dem Bindungsbrett einfacher auszuwerten sind.

Six Eyes Logo

September 2021 – Firmengründung und Auftragsvergaben:
Es standen Investitionen in die Produktentwicklung an. Die Six Eyes AG/Ltd. wurde gegründet. Der Name soll symbolisieren, dass an einer Problembewältigung immer die Sichtweisen von mehreren Beteiligten einzubeziehen sind: Klient, Umfeld und Fachperson.
Die Begriffe für die Zeilen und Spalten des Brettes werden definitiv festgelegt, die Spalten von drei auf vier erweitert. 
Erste Entwicklungsaufträge wurden vergeben:
Grafische Überarbeitung des Prototyps zum fertigen Produkt: Julia Herzog, Grafikerin, Zürich.
Entwicklung von zwei Online-Apps, eine für ein Online-Board, nutzbar von PC bis Smartphone und eine für ein Diagnostik-Screening: Koboldgames, Brugg.
Markenschutz: TrollerLaw, Luzern.
Das Design des Firmenlogos wurde an unseren Kubanischen Künstler-Freund vergeben: Joaquin Bolivar Thomas, Santiago de Cuba.

September 2021 – Vortrag an der Bundeskonferenz Schulpsychologie:
Es war eine Ehre, am Kongress zum 100-Jahr-Jubiläum der Schulpsychologie in Deutschland das Bindungsbrett erstmals öffentlich vorstellen zu können. Lothar Steinke präsentierte das erst als Prototyp existierende Produkt und Ronja Bohnenkamp erläuterte den Aufbau der geplanten Validierungsstudie der Universität Rostock. Die BUKO 2021 fand wegen Covid-Einschränkungen als Online-Konferenz virtuell ‚in Hannover‘ statt.

August 2021 – Interviews:
Diverse Standardfragen und experimentelle Interviewformen, die sich im ersten Entwicklungsjahr bewährt hatten, werden zu zwei Interviewvorlagen zusammengefasst und zur Erleichterung des Einstiegs mit dem Bindungsbrett-Prototyp als Beta-Versionen zur Verfügung gestellt.
Sie eignen sich als Explorationsinstrument um mit Eltern oder Lehrkräften über bindungsrelevante Themen zu sprechen oder mit Kindern die beziehungsbezogenen Anteile bei Verhaltensproblemen aufzuschlüsseln.  Nutzerrückmeldungen wurden erwünscht.

Screenshot der ersten Homepage

August 2021 – Homepage:
Heute beginnt jedes Unternehmen mit einer Homepage… Auch wenn es vorerst noch nichts zu kaufen gab.

Prototypenbau

August 2020 bis Juli 2021 – Das Bindungsbrett wird entwickelt:
Unser Schulpsychologie-Team setzte sich als Jahresziel, vermehrt Visualisierungshilfen in der Beratung einzusetzen. Da ich für das Thema Bindung nichts Befriedigendes fand, begann ich mit eigenen Modellen zu experimentieren. An einem Kurstag stellte ich Henri Julius einen Prototypen vor. Nach diversen Anpassungen meinte er im April 2021, dass das Instrument nun soweit gereift sei, dass es veröffentlicht werden könne und bot die Option an, es in eine am Institut in Rostock geplante Validierungsstudie einzubeziehen. Es war klar, dass dies viel Vorarbeit brauchen würde. Ich entschied mich, dies zu wagen und kündigte meine langjährige Schuldienstleitungs- und Schulpsychologie-Stelle.

November 2018 – 1. Schweizerischer Schulpsychologie-Kongress in Biel:
Im November 2018 habe ich mit meinem gesamten damaligen Schulpsychologie-Team des Schuldienstes Rothenburg/Luzern, den ersten Schweizerischen Schulpsychologie-Kongress besucht. Der Vortrag von Prof. Henri Julius begeisterte uns so sehr, dass wir ihn in der Pause persönlich ansprachen und erfragten, ob er bereit wäre, eine grössere Weiterbildung mit dem Fokus bindungsorientierte Arbeit in der Schulpsychologie zu geben. Umgesetzt wurde diese schliesslich 2019/20 durch den Berufsverband SKJP und diverse Fortsetzungsveranstaltungen schlossen sich seither an.